Sie sind derzeit nicht krankenversichert? Keine Sorge, es geht Ihnen nicht alleine so. In Deutschland gibt es ca. 250 000 Menschen ohne Krankenversicherung. Warum ist das so und wie kann das sein? Die Gründe hierfür sind unterschiedlich. Die Beiträge nicht zahlen können, unverschuldete unkorrekte Angaben bei den Gesundheitsfragen, Auslandsrückkehrer oder einfach Geld sparen wollen als man noch gesund war. Wir verstehen Ihre Sorgen und Nöte, sprechen Sie uns einfach an.


Die EU-KV fordert keine Bonitäts-Auskunft

Es ist für die Europäische Krankenversicherung unwichtig, ob in der Vergangenheit wirtschaftliche Probleme bestanden. Selbstverständlich sollten die neuen Beiträge gezahlt werden können.

Keine Strafbeiträge bei fehlender Vorversicherung

Im Gegensatz zu den gesetzlichen Krankenkassen und den deutschen privaten Krankenversicherungen, fordert die EU-KV keine Strafbeiträge oder ähnliche Zahlungen. Als europäischer Krankenversicherer ist sie nicht an die „nur in Deutschland geltende“ Gesundheitsreform von 2009 gebunden.  Somit müssen keine rückwirkenden Beiträge (bis 2009) eingefordert werden. Schließlich haben Sie ja auch keinerlei Leistung für diesen Zeitraum geltend machen können, oder?

100% Annahmegarantie / keine Ablehnungen

Die europäischen Versicherer lehnen keine Anträge ab. Eine Kündigung ist bei nicht gezahlten Beiträgen aber sehr wohl möglich.  Eine Deckungszusage erhalten wir innerhalb von 24 Stunden.

Bis zu 60% Ersparnis zu einer deutschen Krankenversicherung

Das Tarifmodel der europäischen VersichereEs werden keine Altersrückstellungen gebildet und es es werden auch keine Nichtzahler „durchgeschleppt“.  Daher sind die Beiträge auch im Alter bezahlbar und liegen bis zu 60 % unter einer deutschen Krankenversicherung.

Keine medizinischen Atteste

Selbst wenn Sie willens und fähig sind die Strafbeiträge an einen Anbieter der privaten oder gesetzlichen deutschen Krankenversicherung zahlen zu können, werden zusätzlich umfangreiche und kostenpflichtige ärztliche Atteste ihres Gesundheitszustandes benötigt. Diese können dann sogar noch zur Ablehnung des Antrages führen. Das gibt es bei der europäischen Krankenversicherung nicht.

Vorerkrankungen mit versicherbar

Die sogenannte Moratoriumsregelung sorgt dafür, das sogar erst kürzlich aufgetretenen Erkrankung mitversichert werden können und das ohne Risikozuschläge. Für die ersten beiden Versicherungsjahre werden die Leistungen der entsprechenden  Erkrankungen ausgeschlossen und sind wieder voll versichert, wenn keine weitere Behandlung nötwendig war.